Skip to main content

Anlehngewächshaus

Ein Anlehngewächshaus funktioniert genau gleich wie ein normales Gewächshaus und ist von der Funktion her genau dasselbe. Hobbygärtner greifen sehr gerne auf sie zurück, da sie sehr platzsparend sind. Aus diesem Grund werden sie gerne gekauft, um sie auf der Terrasse oder dem Balkon zu platzieren. Ein Anlehngewächshaus nimmt nicht viel Platz weg, Terrasse und Balkon können sinnvoll genutzt werden. Da befindet man sich gerade auf der Terrasse oder dem Balkon, dann kann man sich schnell um seine schönen Pflanzen kümmern.
Außerdem ist ein Anlehngewächshaus nicht nur sehr praktisch, sondern es sieht auch noch sehr schick aus, verleiht Balkon und Terrasse etwas Abwechslung und erfüllt auch noch einen dekorativen Zweck.

Aktuelle Anlehngewächshaus Bestseller

Bestseller Nr. 1
RION Kunststoff Anlehngewächshaus / Wintergarten "Sun Room Modul" (62 x 194 x 245)
  • Verlängern Sie Ihr Sun Room Gewächshaus um 62 cm
  • Verglasung durch Doppelstegplatten, sicher und sturmfest eingefasst
  • UV- & witterungsbeständig
  • Äußerst robust und langlebig durch hochwertigen Kunststoff (Polypropylen)
  • BxTxH 201x62x247 cm
Bestseller Nr. 2
Deuba Beistell Gewächshaus 3,65 m² I UV Schutz I lichtdurchlässig I Aluminium I rostfrei I Regenrinne I Fundament I Gewächshaus Treibhaus Frühbeet
63 Bewertungen
Deuba Beistell Gewächshaus 3,65 m² I UV Schutz I lichtdurchlässig I Aluminium I rostfrei I Regenrinne I Fundament I Gewächshaus Treibhaus Frühbeet
  • 【Wetterunabhängig】Das Beistell Gewächshaus der Marke Deuba bietet durch eine große Schiebetür und ein verstellbares Dachfenster die optimalen Belüftungsmöglichkeiten für Temperaturen von - 25 bis + 60 °C.
  • 【Wassernutzung】Durch eine Regerinne, die direkt den Regenfluss seitlich am Gewächshaus in die Erde lenkt, bietet das Pflanzenhaus eine automatische Bewässerung.
  • 【Stabilität】Durch einen stabilen, rostfreien und stoßfesten Aluminiumrahmen mit praktischen Standfüßen, wird ein Einsinken ins Erdreich verhindert. Zusätzlich gibt das Fundament aus verzinktem Stahl mit Metallhaken mehr Halt.
  • 【Montage】Das Treibhaus der Marke Deuba lässt sich durch sein bequemes Stecksystem schnell und einfach montieren und ist sofort einsatzbereit.
  • 【Daten & Fakten】Maße (LxTxH): 192 x 127 x 202 cm (Giebel) I Seitenhöhe: 125,5 cm I Rauminhalt: 3,65 m³ I Grundfläche: 2,3 m² I Schiebetür: 156 x 62 cm I Rahmen: Aluminium I Hohlkammerstegplatten: 4mm UV-beständig
Bestseller Nr. 3
Vitavia Gewächshaus Ida 5200, 4 mm Hohlkammerplatten 2.62x2.01x2.21
  • Anlehngewächshaus (kann nicht freistehend montiert werden)
  • besonders zur Aufzucht von Pflanzen und Kräutern geeignet
  • mit 4mm dicken Hohlkammerplatten aus PC
  • mit einem Dachfenster
  • stabile Aluminiumkonstruktion

Was genau ist ein Anlehngewächshaus?

Bei einem Anlehngewächshaus handelt es sich um ein Gewächshaus, welches irgendwo „anlehnt“, meist einer Mauer, einer Hauswand etc. Hierbei wird das Anlehngewächshaus selbstverständlich nicht angelehnt, sondern die Konstruktion wird mit der Wand befestigt. Das bedeutet, wurde das Anlehngewächshaus einmal platziert und befestigt, so kann man nicht einfach auf die Schnelle den Platz des Gewächshauses ändern. Wurde es an der Wand befestigt, so ist es sehr robust und kann anschließend alle Windverhältnisse aushalten. Oftmals sind kleine Gewächshäuser auf Balkons und Terrassen zusehen, welches alle meist Anlehngewächshäuser sind. Es gibt allerdings auch viel Größere, diese sind allerdings auf keinem Balkon vorzufinden.

Wie funktioniert ein Anlehngewächshaus?

Ein Anlehngewächshaus funktioniert wie ein normales Gewächshaus eben auch, durch den sogenannten „Gewächshauseffekt“. Dieser kommt selbstverständlich auch in einem Anlehngewächshaus zustande, auch wenn die Wirkung und die Effektivität mit Sicherheit nicht vergleichbar ist mit dem eines freistehenden Gewächshauses. Dies resultiert natürlich daraus, dass das Gewächshaus an mindestens einer Seite unmittelbar an einer Wand steht, die keine Sonnenstrahlung durchlässt. Dadurch sind die direkten Sonnenstunden eben nicht so viele, da ein freistehendes und gut platziertes Gewächshaus meist die volle Zeit an Sonneneinstrahlung hat.

Was ist der Gewächshauseffekt und wie funktioniert er?

Beim Gewächshauseffekt tritt Sonnenstrahlung in Form von kurzwelliger Strahlung ins Gewächshaus ein. Selbstverständlich nur über die transparenten Stellen, dem Gewächshaus Glas oder der Gewächshaus Folie. Nun kommt es zu einer Absorbierung der kurzwelligen Strahlung durch verschiedene Inhalte im Gewächshaus selbst. Dies kann der Boden, die Erde, verschiedene Gegenstände und auch die Pflanzen sein. Diese absorbierte Energie wird nun im Anschluss umgewandelt und in Form von langwelliger Infrarot Strahlung wieder abgegeben. Eben diese langwellige Strahlung kann zum Großteil das Glas oder die Folie nicht passieren, weshalb kein Wärmeaustausch zwischen Außen- und Innentemperatur stattfindet. Somit kann auch zu kälteren Jahreszeiten eine wesentlich höhere Innentemperatur im Gewächshaus selbst gemessen werden. Dieses Phänomen nennt man „Wärmestau“, da die Wärme im Gewächshaus selbst sozusagen gestaut wird und nicht nach außen dringen kann. Dieses große und ganze wird als Gewächshauseffekt bezeichnet, da Struktur und Konstruktion so ausgelegt sind, um den gewünschten Effekt zu erzielen.

Anlehngewächshaus – Für welche Jahreszeiten geeignet?

Das Anlehngewächshaus ist für sowohl kalte als auch warme Jahreszeiten geeignet, natürlich müssen hier viele verschiedene Dinge beachtet werden. Sie können Wintersalate und Gemüse in einem Anlehngewächshaus kultivieren und diese über den ganzen Winter frisch ernten, da genug Wärme im Anlehngewächshaus bleibt. Sollte sie auch vorhaben Kälte empfindliche Pflanzen über den Winter anzupflanzen und zu ernten, so ist dies mit einer Gewächshaus Heizung ebenfalls umsetzbar. Eine Heizung für das Gewächshaus ist mit Sicherheit keine schlechte Investition und kostet auch nicht die Welt. Diese können Sie bereits ab 30€ bei Amazon kaufen, selbstverständlich können aber auch teurere Geräte über 100€ erworben werden.
Nichts desto trotz können eben die ganz normalen Pflanzen kultiviert werden, wie in jedem normalen Gewächshaus.

Ab wann ist es sinnvoll ein Anlehngewächshaus zu kaufen?

Gehen wir davon aus, dass nur ein kleines begrenztes Grundstück zur Nutzung verfügbar ist. Das bedeutet, dass nicht ausreichend Platz für ein freistehendes Gewächshaus vorhanden ist oder eben der Garten so angeordnet und befüllt ist mit Pflanzen oder anderen größeren Gegenständen, sodass ein dort platziertes Gewächs kein Freistehendes wäre. Hier macht es nun Sinn darüber nachzudenken, ob ein Anlehngewächshaus gekauft wird, welches anschließend an einer Hauswand befestigt wird. Am besten an der Seite, an der es nicht im Weg ist und am meisten Sonneneinstrahlung über den Tag möglich ist.

Sollte der Platz noch beschränkter sein und eine Platzierung im Garten selbst ist komplett ausgeschlossen, so sollte auf ein kleines Anlehngewächshaus zurückgegriffen werden, welches aufgrund von seiner Größe problemlos auf dem Balkon oder der Terrasse platzierbar ist. Somit wäre der besagte Weg vom Garten zur Küche nicht mehr weit.

Was sollte beim Kauf eines Anlehngewächshauses beachtet werden?

Sollte der Wunsch bestehen, ein Anlehngewächshaus zu kaufen, so sollte im vornerein natürlich abgewogen werden, wo es platziert werden soll. Ist ein Anlehngewächshaus für den Balkon gewünscht, so ist es nicht zu empfehlen ein größeres zu kaufen, außer es ist entsprechend Platz vorhanden. Haben Sie allerdings vor das Gewächshaus draußen an einer Hauswand zu platzieren, kann dies selbstverständlich auch entsprechend groß und begehbar ausfallen. Vorausgesetzt das benötigt Budget ist vorhanden.

Handelt es sich um ein sehr großes Anlehngewächshaus, kann dieses auch als Wintergarten fungieren. Selbstverständlich müsste hierfür eine Zugang zum Wohnhaus vorhanden sein oder geschaffen werden.

Der Aufbau eines Anlehngewächshauses

Der Aufbau ist sehr simple und eigentlich ähnlich wie bei normalen Gewächshäusern auch. Es gibt Anlehngewächshäuser aus Folie, bei dem eine Metallkonstruktion zusammengebaut werden muss. Über diese wird dann die Gewächshausfolie gestülpt und daran befestigt. Außerdem gibt es noch die normalen Gewächshaus Varianten, bei denen Grundkonstruktion und Gestell ebenfalls aus Metall, bzw. Aluminium sind. Das weitere genutzte Material ist in diesem Fall keine Gewächshausfolie, sondern Glas oder Kunststoff. Unabhängig von der Art des Gewächshauses, wird dieses immer mit der Rückseite an einer Wand oder einer Mauer befestigt, sodass auch stärksten Windverhältnissen problemlos Stand gehalten werden kann.

Ausrichtung eines Anlehngewächshauses

Selbstverständlich kann es überall platziert werden, doch um den bestmöglichen Erfolg zu erzielen, sollte darauf geachtet werden, dass die Ausrichtung des Anlehngewächshauses Richtung Süden ist. Hierbei muss man nicht so pingelig sein, Süd-Ost oder Süd-West sind genauso in Ordnung. Somit wird die beste Sonneneinstrahlung gewährleistet, wodurch im Winter auch bei geringer Einstrahlung für den bestmöglichen Gewächshauseffekt gesorgt werden kann.

Anlehngewächshaus selber bauen?

Sie sind handwerklich begabt und wollen gerne ein Anlehngewächshaus selber bauen? Kein Problem, wir erklären Ihnen wie!

Die Grundkonstruktion bleibt von der Form her Ihnen überlassen, selbstverständlich sollte sie für Sie sinnvoll sein. Als Rahmenmaterial empfehlen wir korrosionsbeständiges und festes Aluminium mit bereits veredelter Oberfläche. Das Glas sollte mindestens 6 mm dick sein und beidseitig UV geschützt. Außerdem muss darauf geachtet werden, dass die Glas- oder Kunststoffplatten eine hohe Lichtdurchlässigkeit haben, um beste Erfolge zu erzielen.

Sollte das Ganze für Sie nur wegen dem Bauen interessant sein und nicht wegen den Kostenersparnissen, dann können Sie sich auch gerne aus dem Internet eines zukommen lassen, da dort im Normalfall alle als Montagebausatz ausgeliefert werden.

Anlehngewächs gebraucht kaufen – zu empfehlen?

Es kommt immer darauf an, um was für eine Art von Gewächshaus es sich handelt. Geht es um ein Gewächshaus aus Glas, dann sollte dies keine Bedenken darstellen. Selbstverständlich müssen Sie auf den Zustand des Gewächshauses achten. Handelt es sich um eines aus Kunststoff, so müssen Sie ebenfalls auf Gebrauchsspuren achten, die hier sehr wahrscheinlich sind.

Überlegen Sie sich ein Anlehngewächshaus aus Folie zu kaufen, so raten wir Ihnen gleich davon ab. Im Normalfall muss eine neue Gewächshausfolie gekauft werden. Ist das Material der Grundkonstruktion nicht so fest, so kann es beim nächsten Aufbau schon zu Problemen kommen, da einige Stangen beim Abbau leicht verbogen wurden.
Da die Anlehngewächshäuser aus Folie wirklich nicht teuer sind und bereits ab 25€ bei Amazon erworben werden können, so empfehlen wir Ihnen ein neues zu Kaufen und möglichen Schäden zu entgehen.

Letzte Aktualisierung am 14.10.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API