Skip to main content

Gewächshaus Fundament

Wenn Sie sich ein Gewächshaus in Ihren Garten stellen möchten, dann sollten Sie auf keinen Fall auf das Gewächshaus Fundament vergessen. Einfach ein Gestell aus Metall in den Boden stecken oder auf die Wiese stellen und fertig ist leider nicht der richtige Weg. Immerhin muss so ein Gewächshaus auch sehr viel aushalten können in der freien Natur. Würden Sie das Gewächshaus nur so hinstellen – sprich auf das Gewächshaus Fundament verzichten – dann würde dieses Modell bereits beim kleinsten Wind durch Ihren Garten fliegen. Nicht nur, dass dadurch jemand verletzt werden könnte. Auch Ihre Pflanzen hätten nicht gerade den besten Schutz im Inneren gegeben.

Frostschutz

Gerade, wenn Sie sich selbst an den Bau von einem Gewächshaus machen, sollten Sie so einige wichtige Aspekte beim Gewächshaus Fundament beachten. Dazu gehört an erster Stelle einmal der Frostschutz. Grundsätzlich benötigen Sie ein Gewächshaus Fundament ja dafür, dass Ihr Gewächshaus Halt bekommt und stabil und fest stehen kann. Doch auch der Frostschutz ist hier nicht aus den Augen zu lassen. Dies richtet sich je nach dem Aspekt, wie tief Sie das Gewächshaus Fundament bauen. Damit das Gewächshaus im Winter an sich frostfrei bleibt, empfiehlt es sich, das Gewächshaus Fundament in einer Tiefe von 70-80 cm zu setzen.

Der Beton

Den Beton, den Sie für das Gewächshaus Fundament benötigen, können Sie entweder schon fix, fertig im Fachgeschäft kaufen bzw. sich anliefern lassen. Oder aber Sie stellen den Beton selbst her. Hierfür wird natürlich das passende Gerät und Werkzeug vorgeschrieben. So empfiehlt es sich, wenn Sie vorab ein paar Kieselsteine in den Graben legen, ehe Sie eine dünne Schicht an Beton darüber gießen.

Wenn Sie den Beton selbst mischen ist es lediglich wichtig, dass Sie auf das richtige Verhältnis von Wasser und Zement achten. Wenn Sie in dieser Hinsicht noch keinerlei Erfahrung haben, sollten Sie sich umfassend beraten lassen oder zumindest im Internet auf speziell dafür vorgesehene Seiten informieren.

Damit das Gewächshaus aber auch den nötigen Halt bekommt, muss natürlich auch die Stange des Gewächshauses an sich mit einbetoniert werden. Ansonsten würde das Gewächshaus Fundament ja nicht sehr viel Sinn bringen. Jedes Gewächshaus hat spezielle Gewindestangen, welche dann im Beton mit eingefasst werden sollten.

Rund um dieses Gewächshaus Fundament könnten Sie dann auch noch Randsteinpflaster legen und diese ebenso mit Beton fixieren. So ist Ihnen garantiert, dass Ihr Gewächshaus schon einem starken Sturm Stand halten wird.

Unterschiedliche Arten von Fundamenten

Wenn Sie sich selbst an den Bau eines Gewächshaus Fundaments machen, dann sollten Sie sich zuerst über die unterschiedlichen Arten informieren. Wenn Sie selbst jedoch unschlüssig sind, wäre es hilfreich, wenn Sie sich im Baumarkt bei einer Fachperson einen Rat einholen würden. Diese können Ihnen vor Ort dann genau erklären, was sich für Ihre Gegebenheiten am besten eignen würde und was Sie dafür alles benötigen.

Grundsätzlich haben Sie jedoch die Auswahl zwischen diesen drei verschiedenen Gewächshaus Fundament Arten:

  • Punkt Fundament
  • Stahl Fundament
  • Aluminium Fundament

An dieser Stelle möchten wir gerne darauf hinweisen, dass meist das Punkt Fundament eingesetzt wird. Die anderen beiden Möglichkeiten stehen Ihnen natürlich zur Auswahl und können Sie auch gerne nutzen. Jedoch wird ein Stahl Fundament oder auch ein Aluminium Fundament für ein Gewächshaus eher selten heran gezogen. Der Aufwand wäre auch viel zu groß und ist es für solch ein Produkt wie ein Gewächshaus nicht unbedingt nötig, so viel Aufwand zu betreiben.

Ist das Gewächshaus Fundament dann richtig eingesetzt und gemacht worden, können Sie sicher sein, dass Ihr Gewächshaus stabil und fest im Boden verankert ist und in Ihrem Garten stehen kann. Da kann selbst ein starker Sturm dann keinen Schaden mehr verursachen. Wer möchte immerhin nach einem Unwetter ein zerstörtes Gewächshaus vorfinden?


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *